Der TEDI-Markt an der Hauptstraße wird zum 4. November abgerissen. „Wir haben bereits im Hintergrund mit ein paar wesentlichen Arbeiten zum Abriss angefangen, die Hauptarbeiten beginnen jedoch in der ersten Novemberwoche. Wir liegen gut in der Zeit“, sagt Mohamed Younis, Geschäftsführer der Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt. Weichen muss auch eine Lieferservice-Pizzeria, die sich ebenfalls in dem Hauptgebäude befindet. Für diese hat die Schoofs Immobilien GmbH, die als Investor und Entwickler der Neuen Mitte Sprendlingen fungiert, bereits einen Ersatzstandort in der Offenbacher Straße gefunden.

Die Abriss-Arbeiten am Hauptgebäude werden zügig über die Bühne gehen. „Wir gehen davon aus, dass wir bis Ende des Jahres fertig sind“, berichtet Younis. Während dieser Zeit müssen Bürgerinnen und Bürger mit Verkehrseinschränkungen an der Hauptstraße rechnen. „Wir versuchen, die Belastung für die Anlieger und die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten“, so Younis. Parallel zum Abriss werden die Erdarbeiten fortgesetzt. „Um die anliegenden Gebäude zu schützen, folgt der Verbau unmittelbar im Dezember.“

Dass die Arbeiten in der Neuen Mitte Sprendlingen so gut voranschreiten hat laut Younis einen bestimmten Grund: „Ohne die Einbindung des Fachwerkhauses der Familie Janocha wäre der Baubeginn nicht so schnell möglich. Wir wollen dort weitere Flächen entwickeln, nachdem wir das Haus in unsere Planung integriert haben.“

In der Neue Mitte in Dreieich-Sprendlingen entstehen 54 Mietwohnungen und Handelsflächen, darunter Büro- und Arztpraxen, ein Lebensmittel-Bioladen als Ankermieter und Nahversorger, Rossmann, eine Sparkassen-Filiale sowie Gastronomieflächen. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant.